Metadaten-Leitlinie

Metadaten beschreiben die in u:scholar hochgeladenen Dokumente und Materialien inhaltlich, administrativ und technisch. Die während eines Uploads von den NutzerInnen eingegebenen Metadaten unterliegen einer funktionalen Kontrolle durch das Repository Management der Universitätsbibliothek.

Die – auch kommerzielle – Nutzung, Weitergabe und Bearbeitung der durch u:scholar bereitgestellten Metadaten ist von der Universität Wien ausdrücklich erwünscht und eine Angabe zur Herkunft der Metadaten dabei nicht erforderlich. Dies entspricht den Nutzungsrechten, die durch die Lizenz CC0 erteilt werden.

Die mit u:scholar gespeicherten Dokumente und Materialien müssen während des Upload-Prozesses mit bestimmten beschreibenden Informationen (Metadaten) versehen werden. Zu diesen Pflichtangaben gehören:

  • Titel
  • AutorIn
  • Organisationszugehörigkeit
  • Erscheinungsdatum
  • Sprache
  • Erscheinungsform
  • Version
  • Zugriffsrechte, inklusive Embargofrist
  • Lizenz

Darüber hinaus können weitere, optionale Angaben gemacht werden:

  • Abstract
  • Förderer, inklusive Projektnummer
  • DOI
  • weitere URLs
  • Schlagwörter
  • Zeitschriftentitel
  • Band, Heft, ISSN
  • Seitenzahlen
  • Verlag
  • Dewey Dezimal Klassifikation

Jede hochgeladene Datei erhält einen Persistent Identifier, der mit den zugehörigen Metadaten verknüpft ist.

Darüber hinaus werden einige technische Metadaten von der verwendeten Software Fedora Commons automatisch generiert, z.B. Zeitpunkt des Uploads, MIME-Type und Dateigröße.