• Das Pressburger Frag- und Kundschaftsamt des Anton Martin, 1781-1783

    • Anton Tantner
      Institut für Geschichte, Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, Universität Wien
  • Der Artikel entstand im Rahmen des vom FWF geförderten Projekts "Europäische Adressbüros in der Frühen Neuzeit" und beschäftigt sich mit dem im März 1781 von Anton Martin in Pressburg gegründeten Frag- und Kundschaftsamt. Einrichtungen dieser Art waren in habsburgischen Städten seit Beginn des 18. Jahrhunderts geschaffen worden; es handelte sich dabei um Adressbüros, die der Vermittlung von Waren, Arbeitsplätzen, Immobilien und Kapital dienen sollten. Im speziellen Pressburger Fall war damit auch eine Leihbibliothek verbunden und weiters wurde der in dieser Gegend praktizierte Kindertausch zum gegenseitigen Spracherwerb unterstützt. Das Fragamt veröffentlichte auch ein Intelligenzblatt mit dem Namen Preßburger Kundschaftsblatt, scheint aber trotz des weiten Spektrums an angebotenen Dienstleistungen nur auf wenig Resonanz gestoßen zu sein; 1783 musste Martin es schließen. Grundlage des Beitrags sind vorwiegend die in der Universitätsbibliothek Bratislava (Univerzitná knižnica v Bratislave) und in der Kathedralbibliothek Esztergom (Főszékesegyházi Könyvtár) aufbewahrten Ausgaben des Preßburger Kundschaftsblatts.

  • PDF

  • http://phaidra.univie.ac.at/o:105526

  • Wissenschaftlicher Artikel

  • Veröffentlichte Version

  • Hungarian Studies

  • 2011

  • 25

  • 1

  • 127-142

  • Akadémiai Kiadó

  • Deutsch

  • Frei zugänglich

  • P19826-G08 – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

  • Adressbüro, Fragamt, Informationsvermittlung, Leihbücherei, Anton Martin, Preßburg, Bratislava

  • ÖFOS 2002 → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Historische Wissenschaften → Kulturgeschichte

  • ÖFOS 2002 → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Historische Wissenschaften → Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie

  • ÖFOS 2002 → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Historische Wissenschaften → Neuere Geschichte

  • ÖFOS 2002 → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Historische Wissenschaften → Stadtgeschichte