• Yella Hertzka (1873-1948). Eine Auto/Biographie von Beziehungen

    • Corinna Oesch
      Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, Universität Wien
  • In diesem Beitrag diskutiere ich die Bedeutung von Beziehungen in auto/biograhischen Forschungen und ihre Verflechtung mit Genealogien von Archiven und Nachlässen. Wie eng Konfigurationen des Archivs und Beziehungskonstellationen miteinander verwoben sein können und welche Auswirkungen sich daraus für auto/biographische Forschungen ergeben, lässt sich am Beispiel der Biographie und des Nachlasses der Frauenrechtlerin und Pazifistin Yella Hertzka (1873-1948) exemplarisch aufzeigen. In Anlehnung an den von Liz Stanley geprägten Begriff der auto/biography sind eigene Forschungsgeschichten und -interessen ebenso angesprochen wie die Intertextualität von Biographie und Autobiographie.

  • PDF

  • http://phaidra.univie.ac.at/o:407600

  • Wissenschaftlicher Artikel

  • Veröffentlichte Version

  • 2008

  • 19

  • 2

  • 118-144

  • StudienVerlag

  • Deutsch

  • Frei zugänglich

  • 1016-765 X

  • auto/biography, Frauenbewegung, archive stories

  • Dewey Dezimal Klassifikation → Geschichte und Geografie → Biografie, Genealogie